AKTUELLES
STARTSEITE
NACHRICHTEN
TERMINPLAN

KONTAKT

Marien-Realschule
Kemnater Straße 15
87600 Kaufbeuren
Tel.: (08341) 79 20
Fax: (08341) 10 04 45
schule(at)marien-realschule-kaufbeuren.de
Cafe-Schule und St. Martin mitten drin
Es war schon fast 17 Uhr, als über einhundert gut gelaunte Fünftklässlerinnen gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern, Omas und Opas, Tanten, Onkeln und Freunden das Schulhaus der Marien-Realschule freudestrahlend verließen.
Wie jedes Jahr im November fand gestern traditionell unser Café Schule unter dem Thema „St. Martin“ für die jüngsten Schülerinnen statt. Bei Kaffee und Kuchen wurde zunächst den Eltern im Klassenverband Gelegenheit gegeben, sich näher kennenzulernen und bereits bestehende Bekanntschaften zu festigen. Informationen wurden ausgetauscht – auch mit den Klassleitungen und deren Stellvertretern. In der Zwischenzeit beschäftigten unsere Tutorinnen die Fünftklässlerinnen: Durch die Klassenzimmertüren hörte man fleißige Mädels singen, beim Stegreiftheater konnten sie ihr schauspielerisches Talent unter Beweis stellen, beim Gestalten von Martingänse war Kreativität und handwerkliches Geschick gefragt. Diejenigen, die einfach einmal abschalten wollten, konnten im Rahmen einer Meditation zur Ruhe kommen. So verbrachte jede Schülerin ganz nach ihren Wünschen und Vorlieben den ersten Teil des Nachmittags, bis es für sie ernst wurde – denn das Beste kommt bekanntlich zum Schluss. Mit ihrem selbst gedichteten Martinslied transportierten die Mädchen der Klasse 5a das Teilen in unsere heutige Gesellschaft. Die Klasse 5b überlegte sich: Welche Bedeutung hat St. Martin eigentlich noch für uns? Und verstand es, im Rahmen einer kurzen Erzählung mit kurzen Sketchen und dem Hochhalten einiger Gegenstände das Publikum zu begeistern. Die Schülerinnen der 5c stellten wieder in einem selbst komponierten Lied ihr musikalisches Können unter Beweis. Mit der letzten Darbietung schlug die Klasse 5d den Bogen zurück zur ersten Aufführung. Auch hier stand das Teilen im Vordergrund, welches sinnbildlich durch zuvor im Unterricht angefertigte Windlichte ins Publikum – und in die Welt – hinausgetragen wurde. Mit Recht sehr stolz auf ihre Leistungen und ausgestattet mit einer frisch gebackenen Martinsgans wurden die Schülerinnen und alle anderen Gäste von Frau Fedchenheuer verabschiedet und traten die Heimreise an.
HOL | 9. November 2017
» Zu den Nachrichten | » Zur Startseite
  © 2017 Marien-Realschule
zur Startseite