AKTUELLES
STARTSEITE
NACHRICHTEN
TERMINPLAN

KONTAKT

Marien-Realschule
Kemnater Straße 15
87600 Kaufbeuren
Tel.: (08341) 79 20
Fax: (08341) 10 04 45
schule(at)marien-realschule-kaufbeuren.de
Der Natur auf der Spur
Der diesjährige gemeinsame Sommerwandertag führte unsere Schülerinnen und Lehrkräfte geschlossen nach Salzburg. Dabei stand ausnahmsweise nicht die Stadt selbst im Fokus – im Haus der Natur, dem Museum für Natur und Technik, kam jede Schülerin früher oder später voll auf ihre Kosten. Ob Meerestiere, Reptilien, Insekten, Dinosaurier oder eine Reise durch den menschlichen Körper, für unsere kleinen Hobby-Biologen gab es allerhand zu entdecken. Was mit der Nahrung passiert, sobald wir sie gegessen haben, das können die Schülerinnen der Klasse 5a nach ihrem Workshop perfekt erklären. Warum der weiße Hai den Menschen nicht gleich auffrisst, sondern erst einmal an ihm „knabbert“, und weshalb der Baby-Oktopus seine Nahrung bei der täglichen Fütterung in einem verschlossenen Marmeladenglas bekommt – das alles können die Schülerinnen der Klasse 8c inzwischen perfekt erklären. Wer wissen möchte, was genau es mit dem Doppler-Effekt auf sich hat, der fragt am besten die Mädels der Klasse 5c. Denn über Akustik und den Schall sind sie jetzt bestens informiert. Eine Führung durch den Weltraum und Informationen zu unseren Planeten ließen nicht nur die Mädels der Klasse 7b staunen, denn für jede blieb außerhalb ihres Workshops genügend Zeit, um sich frei im Museum zu bewegen. Wer dann das Gefühl hatte, sich auch über Kristallschätze und die Sprache der Tiere genügend neues Wissen angeeignet zu haben, der konnte selber aktiv werden: Im Science Center wurde nicht nur geschaut, sondern tatkräftig angepackt. In der untersten Etage drehte sich alles um das Thema Energie und Heben. Anschauliche Experimente erleichterten das Verständnis für die Hebelgesetze und führten ganz nebenbei die Schülerinnen in den Bereich der hydraulischen Kraftübertragung ein. Wie aus Wasserkraft und Sonnenenergie Strom erzeugt werden kann und wie Turbinen funktionieren wurde den Schülerinnen in anschaulichen Mitmach-Experimenten näher gebracht. Die Wasserlandschaft lud dazu ein, sich die Hände nass zu machen, Wasser zu stauen, zu heben, zu pumpen und die Kraft zu entdecken, die in diesem Wasser steckt. Im ersten Stock widmete sich das Science Center den Phänomenen der Akustik. Das Salzburger Highlight: „Feel Mozart!“ In einer begehbaren Geige konnten die Schwingungen der Musik nicht nur gehört, sondern auch gefühlt werden. Wer an Physik, Technik und Mathematik interessiert ist, war im zweiten Stock gut aufgehoben. Mit einfachen Versuchen wurden hier große Naturgesetze bestätigt. Eine Brücke selber bauen und gleich ausprobieren, einen Ball auf scheinbar magische Weise schweben lassen und eine Rakete mithilfe von Druckluft abschießen – hier wird die Wirkung von Kräften verständlich! Geschicklichkeit war im Rollstuhlparcours gefragt und wer wissen wollte, ob er als Skispringertalent eine Chance hat, kam beim Skisprungsimulator voll auf seine Kosten.
HOL | 26. Juli 2017
» Zu den Nachrichten | » Zur Startseite
  © 2017 Marien-Realschule
zur Startseite