AKTUELLES
STARTSEITE
NACHRICHTEN
TERMINPLAN

KONTAKT

Marien-Realschule
Kemnater Straße 15
87600 Kaufbeuren
Tel.: (08341) 79 20
Fax: (08341) 10 04 45
schule(at)marien-realschule-kaufbeuren.de
Ein starkes Team, das alles gibt
Letzte Woche kamen die Schülerinnen der Marien-Realschule in den Genuss eines besonderen Englischunterrichts, denn die Fachschaft Englisch hatte das „Theatre@School“ eingeladen, junge professionelle englischsprachige Schauspieler, die gekonnt das Erlebnistheater mit der englischen Sprache kombinierten. Die beiden Briten Mary Ann (23) und Aaron (22) waren den ganzen Vormittag mit zwei verschiedenen Stücken vor Ort, um für die Jahrgangsstufen 6 bis 10 adäquate Unterhaltung zu bieten. Für die sechsten, siebten und drei achte Klassen gab es das Stück „The Magic Shop“ zu sehen, ein magisches Musical, das die Zuschauer in eine farbenfrohe, multikulturelle und spannende Welt entführt. Marc ist ein elfjähriger Junge, der mit seinem Leben gelangweilt ist und daher einen Plan hat: er interessiert sich für Zauberei und macht sich auf den Weg, die berühmte Zauberin Mrs. Mariany in ihrem Zauberladen aufzusuchen. Doch als er dort ankommt, kann er sie nirgends finden. Stattdessen trifft er auf mehrere merkwürdig aussehende Charaktere, die alle behaupten, der Laden gehöre ihnen, und mit Marks Enthusiasmus spielen. Beinahe unbemerkt bringen sie ihm jedoch bei, was man braucht, um Zauberei zu erlernen und an sie zu glauben: Verfolge deinen Weg; bleib stark, auch wenn du Rückschläge erleidest; glaube an dich selbst. Letzten Endes erscheint auch die große Zauberin Mrs Mariany selbst und nimmt Marc als Zauberlehrling an. Für die anderen beiden achten sowie die neunten und zehnten Klassen wurde „5xW“ aufgeführt, ein quirliges Theaterstück über die zufällige Begegnung zweier Jugendlicher in einem Waschsalon. Unsicher und etwas umständlich versucht sie, ihn in ein Gespräch zu verwickeln, während ihre Wäsche sich in der Trommel dreht. Er wehrt zunächst ab, doch allmählich – nach etlichem Hin und Her – entwickelt sich ein Kontakt zwischen den beiden, der letztendlich sogar zu einer Verabredung führt. Die Charaktere erlauben dem Publikum im Verlauf des Stückes tiefe Einblicke in die Entwicklung von Kommunikationsstrategien, die von aufgeblasener Angeberei, um dem Gegenüber zu imponieren, über Offenheit bis hin zu ehrlicher Selbstdarstellung reichen. Sie führen vor Augen, was wir alles bereit sind zu tun, um andere zu beeindrucken und von ihnen gemocht zu werden. Ein top-aktuelles Thema, amüsant und farbenfroh inszeniert. Die Aufführungen der Gruppe sind interaktiv, immer wieder wurden die Schülerinnen direkt angesprochen oder aufgefordert, kurz in den Stücken mitzuwirken, die auch durch mitreißende Musik und Tanzeinlagen der beiden Schauspieler aufgelockert wurden. Durch ihre erfrischende Darstellung und ihre klare Aussprache war den Profis die Aufmerksamkeit der Schülerinnen sicher, die bald merkten, dass ihre Englischkenntnisse doch schon ziemlich weit reichten. Im anschließenden Gespräch, in dem die Mädchen alle möglichen Fragen stellen konnten, wurden jedoch nur am Rande die Stücke thematisiert. Vielmehr interessierte, ob die Briten auch im wahren Leben ein Paar wären? Wie ihnen Deutschland gefiele? Ob sie deutsch sprechen könnten? Wie lange sie schon Theater spielten? Mary Ann und Aaron antworteten geduldig und mit typisch britischem Humor gewürzt und hinterließen ein Theatererlebnis, das alle begeisterte.
KUN | 12. Dezember 2016
» Zu den Nachrichten | » Zur Startseite
  © 2017 Marien-Realschule
zur Startseite